La Ligne Magignot - ON und Offroad


Abseits der ausgetretenen und asphaltierten Touristenpfade gibt es auch die Ecken der Verteidigungslinie die man besser mit dem 4x4 erreicht. 

Die Maginot-Linie ([maʒi'noː], französisch Ligne Maginot) war ein aus einer Linie von Bunkern bestehendes Verteidigungssystem entlang der französischen Grenze zu Belgien, Luxemburg, Deutschland und Italien. Das System ist benannt nach dem französischen Verteidigungsminister André Maginot. Es wurde von 1930 bis 1940 gebaut, um Angriffe aus diesen Nachbarländern zu verhindern bzw. abzuwehren. Darüber hinaus wurde die Südspitze Korsikas befestigt.


FLYover Balkan


Video Compilation der Luftaufnahmen meiner Wintertour 2018 - Dokumentation aus der Luft. Alleine, ohne doppelten Boden und ohne Begleitfahrzeug durch Slowenien, Kroatien, Montenegro, Albanien, Bosnien Herzegowina und die Republika Srpska.

Balkan Winter Tour - Videos Komplett

Die Video Zusammenfassung meiner Wintertour 2018 mit 4 Teilen ist nun fertig und kann hier in der Playlist angesehen werden. Es war eine Spontantour ohne jegliche Vorbereitung im Januar durch den Balkan. 

Alleine, ohne doppelten Boden und ohne Begleitfahrzeug durch Slowenien, Kroatien, Montenegro, Albanien, Bosnien Herzegowina und die Republika Srpska. In den Kosovo wollte man mich nicht reinlassen. :-) Oft bin ich nicht weitergekommen , weil mir meterhoher Schnee auf nicht geräumten Strassen, Felsstürze oder mies gelaunte Grenzer den Weg vesperrten. Die Landschaft ist Geschmackssache und nur an wenigen Stellen spektakulär, aber immer noch interessant genug. In Albanien haben die überaus offenen und herzlichen Menschen überzeugt und im Grenzgebiet von Bosnien-Herzegowina,  Srpska und Kroatien hatte die Fahrt in der Dunkelheit durch minenverseuchte Gebiete für die nötige Adrenalin Ausschüttung gesorgt.  Ob ich je wieder den Balkan bis in den Süden bereise ist sehr fraglich, aber nicht ausgeschlossen. Die nächsten Touren gehen aber eher wieder in Regionen mit weniger Müll im Wald, am Strand und am Straßenrand. 
Es ist eine Kombination aus Luftbildern mit der MAVIC Pro wo es erlaubt war und "Bodenaufnahmen" mit der SONY @6500 und SONY NEX-6.

Zum Ansehen einfach auf den Link klicken. 

Bavarian Lappland

Nein, ich bin nicht schon wieder in Lappland. Ich war heute Nachmittag mal wieder ein bisschen in Bayern unterwegs. Irgendwie sehen die Bäume, wenn sie zugeschneit sind, überall fast gleich aus :-) Aber schön anzusehen. (Für die Hilfssheriffs unter Euch: keine Bundesstraße, kein Naturschutzgebiet, keine NoFlyZone, 200m Abstand zu den hässlichen Dingern)

RICHTIGES BERGEN IM GELÄNDE

Bergen im Gelände ist immer wieder ein Thema über das man viel lesen und sehen kann. MATSCH & PISTE hat hier einen sehr guten 2-teiligen Artikel gestartet, in dem eigentlich alles sehr gut beschrieben ist:



RICHTIGES BERGEN IM GELÄNDE – TEIL 1 MIT HILFE VON SEILWINDEN

Da ist sie nun, die neue Winde. Blitzblank prangt sie am Fahrzeug. Und nun? Aber reicht die Winde zum Bergen bereits aus oder benötige ich noch weiteres Material? Und wenn ja, welches? Was muss ich bei der Benutzung beachten? In zwei Teilen erklären wir mit Hilfe der Bergesets von Grube, für Fahrzeuge mit und ohne Winde, welche Bergematerialien du brauchst und wie du sie verwendest. Auch das Thema Sicherheit spielt dabei eine große Rolle.

Wenn es um das Arbeiten mit einer Winde geht, fallen häufig

Balkan Winter Tour - Im Januar durch Albanien, Montenegro, Bosnien Herzegowina und Kroatien



Die selektierten Fotos aus meiner "Balkan Winter Tour" sind nun online. Einige Videos werden in Kürze folgen. Viel Spaß beim anschauen. Fragen, Kommentare und Hinweise sind erwünscht. Es ist eine Kombination aus Luftbildern mit der MAVIC Pro und "Bodenaufnahmen" mit der SONY @6500 und SONY NEX-6 HIER geht es zum kompletten Album https://photos.app.goo.gl/4iHHCwbQ8unUI78s1

Bosnian Tombstones: Eine mystische Hochebene

Bosnian Tombstones (Република Српска / SPRSKA) : Diese mystische Hochebene bin ich in der Nacht bei völliger Dunkelheit überfahren. Mir war klar; Hier ist ein besonderer Ort. Daher musste ich nach Sonnenaufgang dorthin zurück kehren. Erst in der aufsteigenden Sonne wurde mir klar, was für ein fantastischer Ort dies ist, und was für eine Straße (R433) ich in völliger Unwissenheit in der Nacht passiert hatte. https://goo.gl/maps/MGydiYy1HBw

Eigenbergung mit der Winde in Schweden bei Eis und Schnee



Wenn es dem Esel zu gut geht, geht er auf`s Eis, sagt ein altes Sprichwort. Ebenso ist es manchmal mit Offroadern die meinen, überall hineinfahren zu müssen, was nach einer Herausforderung aussieht. Das habe ich in den letzten Tagen in den Wäldern von Schweden und Norwegen bereits öfters getan und 3x fast stecken geblieben. 
Passiert in Schweden wenn man in der Dunkelheit einen Weg mit einer Fahrspur für Schneescooter verwechselt. Eigentlich hatte ich gedacht das mir das nicht nochmal passiert aber siehe .... 

Key Learnings daraus: 

Stellplatz Hörnle bei Burg Teck

Auf dem Wanderparkplatz Hörnle unterhalb der Burg Teck lässt es sich mit einer unbezahlbaren Aussicht ausruhen, um die Fahrtüchtigkeit wieder her zu stellen. Feuerstellen und Bänke sind vorhanden und mit einem Fußmarsch von 20 min ist mach auch im Restaurant auf der Teck. - Schotterparkplatz - ruhig im Winter, viel los im Sommer ## Aber Achtung: Auf dem Schotter parken, nicht wie jemand im Januar

Kråkenes Lighthouse, Kråkenes, Norway - After Sundown and before Sunset

Kråkenes Lighthouse, Kråkenes, Norway - Ergänzend zum recht unheimlich anmutenden Film über den Standplatz am Leuchtturm von Kråkenes in Norwegen im Dunkel kommt bei Sonnenaufgang im Winter eine völlig andere Stimmung auf.

 

Und hier die Aufnahmen in der Abenddämmerung

Mit der Drohne Fliegen und Fotografieren unter Extrembedingungen in Norwegen.

Irgendwo in der Wildnis nahe dem Forollhogna National Park, Norwegen
Der Winter bringt eine Vielzahl von neuen Bedingungen mit sich, die Auswirkungen auf den Drohnenflug und die Fotografie haben können. Auf der anderen Seite bringt die Winterland-schaft eine Menge von einzigartigen Perspek-tiven mit sich und taucht die Umgebung in ein magisches Licht. Ich habe es Ende Dezember in Norwegen unter wirklich extremen Bedingungen testen können. 

Die allgemeinen Aussagen zu Drohnenflug und Fotografie wie: Nicht bei Regen, Nebel, starkem Wind, geomagnetischen Stürmen oder unter dem Gefrierpunkt, nicht in der Dunkelheit fliegen; gelten zwar, sind aber zum Beispiel im harten Winter von Norwegen kaum zu berücksichtigen, da es eben ständig kalt, oft feucht, windig und dunkel mit langer Dämmerungsphase ist. Als Anfänger in der Welt der Drohnenfotografie (und Videografie), der im Dezember in Norwegen unterwegs war, musste ich mich über all diese Konventionen hinwegsetzen, denn ansonsten hätte ich die DJI MAVIC Pro gar nicht auspacken brauchen. 

Aber die Ergebnisse bei unter -20 Grad und

Norvegian Highlands - Von Myrkdalen über das Vikafjell nach Vikøyri



Aus meinem Trip über die norwegischen Hochebenen im Winter 2017/2018 hier einige Impressionen der Etappe von Eidfjord über Vossevangen, Myrkdalen über das Vikafjell, den Vikafjellsvegen nach Vikøyri. 

Atemberaubende Serpentinen, lange Anstiege, halb zugefrorene Wasserfälle, tief verschneite Täler und ein Ausblick der einen einsilbig werden lässt, wenn man den Storehaug Tunnel in Richtung Vangsnes in der Dunkelheit verlässt. Einer der aufregendsten Abschnitte meiner Winterreise, die mich am gleichen Abend noch zum Geirangerfjord bringen sollte.
Ausblick in den Geirangerfjord
Und wenn es dort einmal richtig geschneit hat, sieht es

Wintertest Update

Ich bin wieder Zuhause. Etwas müde, nicht erfroren oder mit sonstigen gesundheitlichen Schäden und gut gelaunt. Mein letztes Camping ist ca. 35 Jahre her, mein letztes Survivaltraining 3 Monate, ich bin also nicht der typische Outdoorfreak. Impressionen vom L & M Wintertreff

 

Tag 1 Donnerstag
Autobahn Abfahrt Kulmbach -3 grad und wenig Schnee. Scheint ja ein lockeres Event zu werden. Aber nach wenigen Minuten wird mir klar, mit jeden 10 km die ich näher an mein Ziel im Frankenwald komme, nimmt die Temperatur um ca. 1 grad in den Minusbereich ab und die Schneehöhe steigt. 
Angekommen an der Effelter Mühle in einem Seitental, am Arsch der Welt (aber ein wirklich schöner Arsch) hat es ca. 20 cm schönen lockeren Schnee und -7 grad um 15:30 Uhr. Das wird heute Nacht schon noch lustig werden, vermute ich. Denn außer einzelnen Survivaltrainings und meinen Militärerfahrungen vor über 30 Jahren, bin ich eigentlich nur schön geheizte Hotels oder mein eigenes Bett gewohnt.

Das schöne an diesem Ort aber ist (außer der Landschaft), hier gibt es keinen Handyempfang für keines der Netze. Geile Geschichte, denn nach solch einer stelle sucht man sich in Deutschland ja die Finger wund.

Mein Nachtlager Test
Nun aber schon der erste Test. Zelt aufbauen, solange es noch hell ist. Schon beim auspacken fiel mir ein, dass ich nicht getan habe, was ich euch allen empfohlen hatte. Den Zeltaufbau in angenehmer Atmosphäre zu testen, damit es im Ernstfall auch funktioniert. Und es kam, wie es kommen sollte. Ich hatte das Zelt natürlich nicht schon einmal aufgebaut als es warm war, sondern gleich in die Vollen. 

Der Wind Pfiff, die Finger waren nach 2 min

Norvegian Highlands - 24h Hardangervidda im Winter


Mitte Dezember ging die Reise in die norwegischen Hochebenen und Fjorde im Süden Norwegens. Übernachtet wurde mit 2 Ausnahmen nur in der Natur im Freien. Der Abend auf der "Passhöhe" des Hardangervidda begann mit einem brutalen Sturm bei 50-69 km/h Windgeschwindigkeit und -12 Grad. In der Nacht, die bereits um 15:00 Uhr beginnt, sank das Thermometer im Auto auf -18 Grad (und das zeigt meist 4Grad wärmer an) 
Aber der Morgen begrüsste mich dann mit sternenklarem Himmel und einem lange anhaltenden Sonnenaufgang den ich hie vergessen werde. Die Bilder zeihen einen Ausschnitt aus den 24 Stunden die ich auf dem Hardangervidda Mitte Dezember 2017 verbracht habe.

180sec Winter Roads in Norway



Mitte Dezember war es mal wieder so weit. Ich musste die Zeit bis Weihnachten überbrücken und den grünen Wiesen in D entfliehen. Zudem wollte ich testen wie das fliegen mit meiner Drohne (DJI Mavic Pro) bei unter -20 Grad funktioniert. Hier ein erster Kurzfilm über die Straßen in Norwegen im Winter. Mehr unter www.overland-4x4.de www.facebook.com/offdoor und www.youtube.com/user/SALESgroup